MPS St.Blasius auf Skilehrfahrt

In der Woche vor den Osterferien erlebten 42 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10 bereits zum zweiten Mal eine Unterrichtswoche der besonderen Art. Das Skiteam der MPS  St.Blasius mit den Lehrern Birgit Bogedan,  Joachim Bär, Isabelle Jung, Tobias Keil , Annette Kohl und Adeline Lanois,  war zusammen mit den Schülern nach Kärnten zum Mölltaler Gletscher unterwegs.

Nachdem das Hotel bezogen worden war, konnte das Material ausgeliehen werden. Im Anschluss daran erkundeten die Gruppe das Dorf und die nähere Umgebung. Am darauf folgenden Tag ging es erstmalig mit der Gletscherbahn hinauf auf 2200m. Für viele Schüler war bereits dies ein einzigartiges Erlebnis. Dort angekommen, wurden die Schüler entsprechend ihrem Leistungsvermögen in unterschiedliche Skikursgruppen eingeteilt. Darunter waren auch 15 Anfänger, die zum ersten Mal in ihrem Leben auf Skiern standen. Optimale Schneeverhältnisse und zum Teil strahlender Sonnenschein sorgten bei allen Teilnehmern für großen Spaß.

In den darauffolgenden Tagen verbesserten die Schüler stetig ihre Skitechnik in den Bereichen  Gleiten,  sicherem Bremsen, erstem Kurvenfahren sowie parallelem Fahren. Bereits am zweiten Skitag konnte ein großer Teil der Anfänger die Familienabfahrt sowie andere Pisten des Mölltaler Gletschers bewältigen. Abends wurde in gemütlicher Runde eifrig gespielt und getanzt. An einem bunten Abend konnten die Schüler und Schülerinnen ihre tänzerischen und schauspielerischen Fähigkeiten zeigen.

Die Skilehrfahrt war nach Aussagen aller beteiligten Schüler und Lehrkräfte ein großer Erfolg. Die Planungen für die Skilehrfahrt 2019 zum Fraganter Wirt und Mölltaler Gletscher haben bereits begonnen.