MPS Sponsorenlauf – Schülerinnen und Schüler laufen für ihre Schule und andere Kinder und Jugendliche

Sport, Spaß und Spenden

Normalerweise ist Freitagnachmittag um 16 Uhr an der MPS St. Blasius bereits Ruhe eingekehrt und Schüler und Lehrer sind in ihr wohlverdientes Wochenende gestartet. Anders wenn es um eine, besser gesagt gleich zwei gute Sachen geht. Dann tummeln sich auch freitags nachmittags auf dem Schulhof der MPS St. Blasius am Standort Frickhofen Schüler, Eltern und Lehrer. Es ist drückend und die schwülwarme Luft ist erfüllt von Stimmengewirr und Schweiß. Im Mittelpunkt stehen die Mädchen und Jungen aller Klassen der Mittelpunktschule St. Blasius, die sich in den letzten Wochen einen oder mehrere zahlungswillige Sponsoren gesucht haben, die bereit sind pro Runde einen bestimmten Betrag für die Schule und ihre Angebote sowie für die Kinderkrebsstation der Uniklinik Gießen zu spenden.

Pünktlich um 16:15 Uhr wurden zunächst die Grundschüler der Grundschulen Frickhofen, Dorndorf und Thalheim und direkt danach die Mädchen und Jungen der Haupt- und Realschule auf die Strecke geschickt. Dabei wurden einige von ihnen von Freundinnen und Freunden, Geschwistern oder auch von ihren Lehrkräften begleitet und machten sich auf den Weg, einen circa 400 m langen Rundkurs so oft wie möglich zu umrunden. Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe mussten an diese kleine Runde eine Schleife von nochmals ca. 400 m anhängen, bevor sie an der Durchlaufstation den ersten Stempel auf ihre Laufkarte gedrückt bekamen. Dies widerholte sich in den folgenden 75 Minuten unzählig oft und am Ende hatten alle Schüler eine Strecke von über 3200 km zusammen erlaufen, was Distanz von Deutschland bis auf die Kanarischen Inseln entspricht. Runde um Runde erhöhte sich auch der Sponsorenbetrag, der am Ende dank des fantastischen Einsatzes aller Aktiven eine unglaubliche Summe von mehr als 13000 Euro ergab. Unter dem tosenden Applaus der zahlreichen Zuschauer und einer super Unterstützung der Trommlerinnen und Trommler von Ramba Samba Elz wuchsen einige Mädchen und Jungen über sich hinaus und zeigten sich und anderen zu was Kinder und Jugendliche imstande sind, wenn sie mit voller Motivation bei der Sache sind. Die Begeisterung und Freude an der Bewegung steckte alle Anwesenden sofort an und übertrug sich sowohl auf den Rektor der Schule, Reinhold Strieder, seine beiden Konrektoren Patrick Böhm und Annette Kohl als auch auf das Moderatorenteam, das von Steffi Strieder-Abel, Fabian Höhn und Steffen Kandler gebildet wurde und die in fachkundiger Art und Weise ihre Schule auch über den Lauf hinaus vorstellten. Leider öffnete der Himmel nach Beendigung des Laufes seine Schleusen und die Siegerehrung musste dann in die Aula der Schule verlegt werden. Für die gesamte Veranstaltung war das aber nur ein kleiner Wehrmutstropfen.

Zum äußerst positiven Charakter der Veranstaltung trugen auch die Schulband sowie ein von Schülerinnen und Schülern organisierter Flashmob bei, was die Zeit bis zur Überreichung der Urkunden ebenso verkürzte wie das tolle Kuchenbüffet und das ein oder andere leckere Grillwürstchen oder Steak.

Schulleiter Reinhold Strieder, zeigte sich nach der Veranstaltung rundum zufrieden und stellte fest: „Der Plan der Organisatoren war ein Fest der Gemeinschaft der gesamten Schulgemeinde und der Freunde und Förderer der MPS auf dem Schulgelände zu veranstalten. Das ist definitiv gelungen.“ Was bleibt, das ist die Erinnerung aller an einen besonderen Schultag und eine ganze Menge Geld für Kinder in Not und die Bedürfnisse der MPS an ihren drei Standorten in Frickhofen, Dorndorf und Thalheim.