Cornonakonforme Fußballspiele an der MPS St. Blasius

 

Obwohl vor allem im Bereich des Schulsports einige Events aufgrund der aktuell grassierenden Coronapandemie nicht stattfinden können, wird an der MPS auch in schwieriger Zeit mehr als nur Frontalunterricht angeboten.

 

Ein Beispiel dafür ist ein gemeinsames Projekt, das die Klasse 7aH im Rahmen ihres Unterrichts im Fach Arbeitslehre durchgeführt hat. Unter der Leitung von Lehrerin Linda Schmidt bauten die Schülerinnen und Schüler der Klasse in sechs Arbeitsgruppen jeweils einen Tischkicker.

 

Bereits im Vorfeld der praktischen Arbeit lernten die Mädchen und Jungen in ihre Gruppen, dass einiges an teilweise anspruchsvoller Planungsarbeit zu leisten ist, bevor man handwerklich loslegen kann. Außerdem wurde schnell klar, dass jedes Gruppenmitglied für das Ergebnis gebraucht wird, was den Teamgedanken der Klasse insgesamt fördert.

 

Nachdem sie durch ihre Lehrerin einige grundlegende Vorinformationen erhalten hatten, mussten die Gruppen Material- und Werkzeuglisten schreiben sowie eine Skizze des Kickers anfertigen. Darüber hinaus hatten alle Gruppen den Auftrag bekommen, ihre Arbeit durchgängig zu dokumentieren.

 

Am Anfang jeder Stunde besprachen die einzelnen Gruppen mit ihrer Lehrerin die für die Stunde anstehenden Arbeitsschritte und wie die Aufgaben verteilt werden sollten. Danach ging es für die Mädchen und Jungen an die selbstständige Arbeit, während die Lehrkraft als Lernbegleiterin ihren Schülerinnen und Schüler zur Seite stand. 

 

Das Ergebnis der Arbeit der Schülerinnen und Schüler kann sich mehr als sehen lassen, denn alle sechs Gruppen haben einen tollen Tischkicker hergestellt, dass Funktionstüchtigkeit zunächst in einem klasseninternen Kickerturnier geprüft wurde. Das Ergebnis der Prüfung verlief so positiv, dass nun die Klasse des Jahrgangsstufe 5 von der Klasse 7aH einen Tischkicker erhalten werden, mit dem sie dann während den Pausen in der Klasse spielen können.      

Nach oben